Samstag, 13.04.19

St.-Johannes-Schützenbruderschaft Eversberg

Generalversammlung 2019

 

Eversberger Schützen: Es läuft gut in der St.-Johannes-Bruderschaft

Hauptmann ruft zur Teilnahme an Großer Prozession auf

 

Eversberg.  ( TW )  Der Umbau der Schloßberghalle, die Vorbereitungen und Organisation der turnusmäßigen Schützenfeste und der Berg-rockt-Feten, die Durchführung des Stadtschützenfestes und von Kreispokalschießen und Kreisversammlung des Kreisschützenbundes Meschede - die letzten drei Jahre hatten es in sich für den Vorstand der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Eversberg: "Das alles wäre ohne viele Helfer und Sponsoren nicht möglich gewesen!", dankte Vorsitzender und Hauptmann Marcus Plugge den Mitgliedern.

 

Fast einhundert Schützen waren traditionell am Vorabend des Palmsonntages zur Generalversammlung auf dem Schloßberg erschienen. Für ihr Kommen wurden sie mit durchweg positiven Zahlen und Berichten belohnt. Vor allem auf die gelungenen Umbaumaßnahmen ist die Bruderschaft mehr als stolz.

 

Die neuen ebenerdigen und behindertengerechten Toilettenanlagen, die ebenfalls neuen Duschen und Sanitäranlagen in der Turnhalle sowie der mit einer Rampe versehene Nordeingang machen die Schloßberghalle jetzt zu einem attraktiven Gebäude für Menschen aller Generationen. Im Zuge des dritten und letzten Bauabschnittes werden zur Zeit die im Erdgeschoss entfallenden Lagerräume in den Keller verlegt.

 

Plugge betonte, dass das Schützenfest und die Berg-rockt-Fete im letzten Jahr sowohl was den jeweiligen Ablauf als auch die finanziellen Erträge angeht, sehr erfolgreich waren: "Wir brauchen nichts zu ändern, auch in diesem Jahr feiern wir an Fronleichnam unser Schützenfest in bewährter Weise!"  Zudem sorgten Ferienlager und weitere Veranstaltungen für eine gute und gewinnbringende Auslastung der Schloßberghalle. 

 

Einen dringenden Appell richtete Hauptmann Marcus Plugge an alle Eversberger Schützen: "Zum festen Bestandteil unserer Bruderschaft gehört die Große Flur- und Feldprozession am Sonntag vor Christi Himmelfahrt! Jeder muss durch seine Teilnahme am 26. Mai mit dafür sorgen, dass diese Prozession auch dauerhaft erhalten bleibt!"  Nach Gesprächen mit dem Pfarrgemeinderat sind bezüglich des zukünftigen Ablaufes des Patronatsfestes am Tag nach Weihnachten noch weitere Überlegungen nötig.

 

 Erfreulich verliefen die turnusmäßigen Vorstandswahlen, bei denen zweiter Vorsitzender und Adjutant Lars Steinrücken in seinem Amt bestätigt wurde.

Peter Schmidt wurde neuer zweiter Zugführer und Frank Schemme sein Stellvertreter. Neuer stellvertretender erster Zugführer ist jetzt der amtierende Schützenkönig Frank Weller. Unterstützt wird der geschäftsführende Vorstand zudem von den sechs gewählten Zugoffizieren Daniel Anders, Steffen Bastert, Magnus Eickelmann, Bernd Einheuser, Matthias Lang, Sebastian Wagner und Albert Zeeb.

 

Bei den jährlich spannenden geheimen Fähnrichswahlen wurde Christian Schulte zum neuen Männerfähnrich und Rene Jaworek zum neuen Jungmännerfähnrich gewählt.

                                                                                               von Thomas Wagner

 

                                             

 Hauptmann Marcus Plugge (l) und Adjutant Lars Steinrücken (r) mit den neu gewählten Fähnrichen Christian Schulte (2.v.r.) und Rene Jaworek (5.v.r.) sowie weiteren gewählten und bestätigten Vorstandsmitgliedern der Eversberger St.-Johannes-Schützen.