Glück mit dem Wetter hatte die Mescheder Schnadezug 2010, der am 18. September nach Eversberg auf den Dr.-August-Pieper-Platz führte.

3. Südwestfalentag in Schmallenberg: Präsentation des Projektes im Rahmen des Regionale-Projektes "Märkte in Südwestfalen - Miteinander handeln". Mit dem Martinsmarkt wurde 2006 eine überregional bedeutende Veranstaltung auf dem Marktplatz mitten im historischen Ortskern Eversbergs gestartet. Dieser Ankerpunkt versteht sich als ein Baustein der kulturellen Veranstaltungen rund um Markes Haus.

Markes Haus präsentiert sich zum ersten Mal. Einigen Besuchern konnte neben dem heutigen Sanierungsstand auch die neue Posterpräsentation vorgeführt werden. Der hierauf basierende Flyer kann hier geladen werden. Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Tag des offenen Denkmals

Verabschiedung von Pastor Ralf Scheele (Pastoralverbund Meschede) aus seinem Wohnort und Dienstsitz Eversberg

Traurige aber auch dankbare Bergstadt Eversberg: Bewegender Abschied von Pastor Ralf Scheele

Es war ein überwältigender Abschied von Pastor Ralf Scheele, man hatte den Eindruck, dass ganz Eversberg auf den Beinen war: Die altehrwürdige St.-Johannes-Pfarrkirche platzte aus allen Nähten und viele hundert Eversberger hatten sich zudem in der Schlossberghalle eingefunden, als Musikkapelle, Schützenbruderschaft und Vereinsabordnungen aufmarschierten, um dem scheidenden Pastor ihre Aufwartung zu machen.

Seit Ende 2009 arbeitet das Projekteam eng mit dem Projektbüro "StartKlar" aus Dortmund zusammen, um das Projekt für die Landesförderung im Programm "Initiative Ergreifen" zu qualifizieren. Hierzu wurden neben einem detailierten Betriebskonzept ein Rahmenwirtschaftsplan, eine Akteursstruktur, ein Veranstaltungskonzept u.v.m. entwickelt. Nun ist dieser Schritt geschafft und alle Beteiligten, die oft in intensivsten Arbeitssitzungen bis spät in die Nacht gearbeitet haben, freuen sich!

Am 1. Mai haben Warstein und Eversberg eine besondere Mai-Wanderung geplant. Um die außerordentliche Verbundenheit der beiden Orte herauszustellen, sollten sich zwei Schnaodloipers (Schnadeläufer) auf der Grenze beider Orte bzw. der beiden Kreise die Hand nachbarschaftlich reichen. Dies hat Christian Stiefermann in Form zweier Holzskulpturen aus Eiche realisiert. Nach der Messe mit Pastor Ralf Scheele wurde von Willi Raulf, dem Ortsvorsteher Eversbergs, Manfred Gödde, Bürgermeister der Stadt Warstein und Uli Hess, Bürgermeister der Stadt Meschede die feierliche Enthüllung vorgenommen. Über den ganzen Maifeiertag haben die Eversberger Vereine für das leibliche Wohl der vielen Mai-Wanderer von Nah und Fern gesorgt.