Der erste Eversberger Martinsmarkt - "Der Kunsthandwerkermarkt im Sauerland" war ein voller Erfolg. Über 2000 Besucher zog es am Samstag und Sonntag bei herbstlichem Wetter in den historischen Ortskern. 18 Kunsthandwerker von Nah und Fern boten ihre hochwertigen Kunsthandwerke zum Verkauf an. In der Villa KünstlerBunt im Baudenmal "Markes Haus" konnte die Ausstellung der Künstler bewundert werden. Auf dem Marktlatz vor dem Rathaus boten die ortsansässigen Gastronomen Kulinarisches. Dabei konnteder der Schmied Brake bei der Arbeit bewundert werden. Im Rathaus-Cafe gab es Kaffee und selbstgebackenen Kuchen.

Ganz Eversberg verabschiedete Pastor Götze: "Sie waren ein Segen für unsere Bergstadt!"

(TW) Es war ein überwältigender Abschied von Pastor Bernd Götze, man hatte den Eindruck, dass ganz Eversberg auf den Beinen war: Die altehrwürdige St.-Johannes-Pfarrkirche platzte aus allen Nähten und viele hundert Eversberger hatten sich zudem auf dem Marktplatz eingefunden, als Musikkapelle, Schützenbruderschaft und Vereinsabordnungen aufmarschierten, um dem scheidenden Pastor ihre Aufwartung zu machen.

Meinolf Hengesbach, der Vertreter der St.-Johannes-Pfarrgemeinde Eversberg, begrüßte Pfarrer Johannes Sprenger, Pfarrer i.R. Felix Hoppe, Pfarrer i.R. Reinhold Rustemeyer und Gemeindereferentin Theresia Brüggemann, die Pastor Götze gleichzeitig aus dem Pastoralverbund Meschede verabschiedeten.

Das Kutschentreffen in Eversberg im historischen Ortskern bei Super-Foto-Wetter! Wir bieten zum "Selbstentwickeln" den Download ein jeden Bildes in hoher Auflösung an.

Bei wunderbarem Wetter haben wir unseren Küster, Karl Rüth in den Ruhestand auf dem Marktplatz verabschiedet.